Unser ewiges Ziel

Das höchste Ziel im Bhakti-yoga, prayojana-tattva, wurde uns durch die Gnade von Sri Caitanya Mahaprabhu als Geschenk überreicht.

Wenn wir über unser Selbst Bescheid wissen und wenn wir unser wahres Selbst lieben, dann können wir den Weg verstehen, den wir beschreiten müssen. Srila Sanatana Goswami klärt uns darüber auf, wer wir wirklich sind und welche Beziehung wir zu Sri Sri Radha Krishna haben können. Srila Rupa Goswami erklärt uns den Weg um unser Ziel zu erreichen. Was ist nun unser höchstes Ziel?

Das höchste Ziel besteht darin, Sri Sri Radha Krishna zu lieben, und zwar auf ganz besondere Weise. Wenn wir Gott lieben wollen, dann müssen wir denjenigen nacheifern, welche die höchstmögliche Liebe für Ihn im Herzen tragen. Unser Ziel ist diese höchste Liebe. Also sollten wir herausfinden, wer die höchste Liebe für Gott hat. In Srila Sanatana Goswamis Buch “Brihad Bhagavatamrita” werden wir herausfinden, wer diese höchste Liebe für Krishna empfindet. Uddhava, Krishnas engster Freund, betet darum, im nächsten Leben Geburt als ein Grashalm in Vrindavana zu nehmen, damit die Füße der Gopis von Vrindavana ständig seinen Kopf berühren. Als Uddhava Srimati Radharani beobachtete, wie Sie mit einer schwarzen Hummel sprach, verwirklichte er, das die Liebe von Srimati Radharani den Zenit darstellt, den höchsten Punkt auf einer Skala der reinen Liebe für Krishna. Niemand verfügt über eine tiefergehende Liebe als Srimati Radharani.

Wir sind enorm vom Glück begünstigt, dass Sri Caitanya Mahaprabhu die Schatztruhe dieser höchst erstaunlichen Liebe aufbrach. Er verteilte freien Herzens diese wundervolle, amouröse Liebe der Gopis von Vrindavana. Wenn wir Seinen Lehren folgen, welche von Seinen vertrautesten Geweihten aufgeschrieben wurden, dann werden wir auch in der Lage sein, die Liebe der Gopis in uns selber zu verwirklichen. Wir müssen nur Zuflucht suchen bei jenen, welche diese höchste Liebe in ihren Herzen tragen. Wir müssen Zuflucht suchen bei den Lotusfüßen von Srimati Radharani. Sie ist die personifizierte Barmherzigkeit und nur Sie ist unsere Zuflucht. Srimati Radharani ist unsere Zuflucht (ashraya) und reine Liebe zu Ihrem Krishna (Prema-bhakti) ist unser Ziel (vishaya). Dies dürfen wir tun, indem wir unsere Seele liebevoll unserem Sri Gurudeva anvertrauen. Sri Gurudeva ist Srimati Radharani sehr lieb und er ist Ihr in seiner spirituellen Form sehr nahe.

Sri Caitanya Mahaprabhu erteilte Srila Raghunatha das Goswami den Auftrag, sich diesem Wissensgebiet (prayojana-tattva) zu widmen und Bücher darüber zu schreiben, nämlich über die höchste Liebe, die uns überhaupt möglich ist.

Er schrieb einige Bücher, aber sein letztes Werk

“Sri Vilapa-kusumanjali (Ein Blumenstrauß des Wehklagens)”

handelt von dem vertraulichsten Dienst, den eine Seele verrichten kann: der liebevolle Dienst zu Srimati Radharani, wobei sich die Seele als sehr vertrauliche Freundin von Srimati Radharani identifiziert. Darin besteht das einzigartige und noch niemals da gewesene Geschenk Sriman Mahaprabhus und wenn wir von Herzen demütig  Seinen Anweisungen und den Lehren Seiner vertrautesten Geweihten unter dem Schutze unseres geliebten Sri Gurudevas Folge leisten, dann können wir alle dieses wunderbare Geschenk annehmen und verwirklichen.Wir werden dann in der Lage sein, ewiglich in Glückseligkeit im Königreich von Radha-dasyam, dem liebevollen Dienst für Srimati Radharani, als Ihre engsten Freundinnen zu leben.

Srila Raghunatha das Goswami betet wie folgt zu seinem Sri Gurudeva:

tvam gopika vrisharaves tanayantike ‘se                                                             sevadhikarini guro nija-pada-padme                                                                            dasyam pradaya kuru mam vraja-kanane shri-                                                      radhanghri-sevana-rase sukhinim sukhabdhau

“Oh geliebter Sri Gurudeva! Du weilst immer in der Gegenwart des Kuhhirtenmädchens mit Namen Radha, der Tochter des Königs Vrishabhanu. Bitte gewähre mir den liebevollen Dienst zu deinen Lotusfüßen. Diese Lotusfüße sind die Eigentümer der liebevollen Bhakti. Bitte wirf mich in einen Ozean der Freude, indem du mir jene erhabene Glückseligkeit schenkst, die man in den Stimmungen des liebevollen Dienstes zu den Lotusfüßen von Srimati Radharani in den Hainen von Vrindavana vorfindet.”